Aktuelle Bauleitplanungen

Bauleitplanung regelt im Unterschied zum Bauordnungsrecht die bauliche Nutzbarkeit von Grund und Boden. Sie legt also fest, ob und in welchem Ausmaß oder unter welchen Voraussetzungen ihr Grundstück bebaut werden darf und regelt damit ob eine gewerbliche Nutzung möglich ist. 
Sie finden hier eine Auswahl von Planverfahren bei denen die IHK Ostbrandenburg im Rahmen der Beteiligung eine Stellungnahme abgeben darf. Verlinkungen zu den Beteiligungsplattformen einzelner Kommunen  sind im Fließtext oder unter Weitere Informationen hinterlegt. Das Datum gibt den Abgabetermin einer Stellungnahme der IHK Ostbrandenburg an den jeweiligen Verfahrensträger bekannt (dieser Termin kann von der Einwendungsfrist direkt Betroffener abweichen). Kontaktieren Sie uns gern bei Fragen oder Hinweisen.

Stadt Frankfurt (Oder) 

Bebauungsplan BP-42-001 "Dorfgemeinschaftszentrum und Erweiterung der Wohnanlage Am Berg Rosengarten" und parallele Änderung des Flächennutzungsplanes (20. Dezember 2021)

Landkreis Oder-Spree / Fürstenwalde/Spree

Der Bebauungsplan soll im südlichen Teilgebiet zur Beeskower Chaussee hin eine Fläche für Gemeinbedarf für die geplanten Einrichtungen und Anlagen wie Schulen, Sportanlagen und Hort festsetzen. Im nördlichen Teilgebiet soll zur Lise-Meitner-Straße hin ein eingeschränktes Gewerbegebiet festgesetzt werden. Weitere Planungsziele sind die Festsetzungen von Straßenverkehrsflächen, Grünflächen und Verkehrsflächen besonderer Zweckbestimmung – Geh- und Radwege sowie Wald. BP Nr. 118 "Spree-Campus Fürstenwalde Süd" (10. Januar 2022)

Landkreis Märkisch-Oderland / Stadt Müncheberg

Die Stadt Müncheberg plant die Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 01/01/2021 „Solarpark Gölsdorfer Straße“, zur Deckung des Bedarfs an Flächen zur Nutzung regenerativer Energien (Photovoltaik). Geplant ist eine Photovoltaikfreiflächenanlage (PV-FFA) im Ortsteil Eggersdorf auf einer Fläche von ca. 25 ha. (3. Dezember 2021)

Landkreis Märkisch-Oderland / Gemeinde Petershagen/Eggersdorf

Gleich mehrere Verfahren liegen derzeit zur Einsicht auf der Homepage der Gemeinde aus; u. a. der BP Nr. 50 “Karl-Marx-Straße/Rotdornstr. sowie Gewerbefläche Am Fuchsbau” und die erste Änderung des Bebauungsplanes “Stiller Grund”. (3. Dezember 2021)

Landkreis Märkisch-Oderland / Gemeinde Prötzel

Die Gemeinde Prötzel beabsichtigt, im Ortsteil Harnekop Wohnbebauung zu ermöglichen. Mit der Aufstellung des Bebauungsplan „Wohngebiet Harnekop“ soll planungsrechtliche Sicherheit geschaffen werden. (13. Dezember 2021)

Landkreis Oder-Spree / Gemeinde Briesen

Anlass der Planung ist die Entwicklung einer ehemals von der Genossenschaft Agrodienst eG gewerblich genutzten Fläche im Zentrum der Gemeinde Briesen in ein Wohngebiet. Mit der Aufstellung des Bebauungsplans “Briesen Mitte” sollen die planungsrechtliche Voraussetzungen für die Errichtung von maximal 22 Einfamilienhäusern auf jeweils ca. 600 m2 großen Einzelgrundstücken geschaffen werden. Die Ansiedlung von „stillem“ Gewerbe soll im Rahmen der Festsetzungen eines allgemeinen Wohngebiets zulässig sein. 17. Dezember 2021)

Landkreis Barnim / Gemeinde Schorfheide

1. Änderung zum Vorhabenbezogenen Bebauungsplan (VBP) Nr. 124 „Mehrgenerationenquartier Schlossgut Finowfurt“ im Ortsteil Finowfurt (22. Dezember 2021)

Landkreis Oder-Spree / Stadt Erkner

Die „Rettungsdienst im Landkreis Oder-Spree GmbH“ beabsichtigt in Erkner eine neue Rettungswache zu errichten. Für den Standort ist eine verkehrsgünstige und möglichst zentrale Lage von Bedeutung. Der nun betrachtete Standort liegt im Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 07. Das geplante Vorhaben steht jedoch den Festsetzungen des Bebauungsplans entgegen. Zur Verwirklichung des Vorhabens ist eine Änderung des Bebauungsplans für einen Teilbereich notwendig. Mithilfe der Planänderung wird der Standort für die Ansiedlung der Rettungswache gesichert und alle Rahmenbedingungen für den Betrieb der Rettungswache geschaffen.
Änderung des Bebauungsplans Nr. 16  "Wasserwanderstützpunkt und Tourismus an der Spree" Projektteil: Jägerbude
Um zukünftig besser den wachsenden Zustrom von Camping- und Caravannutzern aufnehmen zu können, soll der Platz erweitert werden. Der Betreiber der Anlage und Eigentümer der Flächen beabsichtigt Teile der privaten Grünfläche im Süden seiner Anlage zukünftig zusätzlich als Campingstellflächen zu nutzen und dafür herzurichten.
(3. Januar 2022)

Planfeststellungsverfahren

B1 Geh-/Radweg von Fredersdorf-Vogelsdorf bis Dahlwitz-Hoppegarten

Bau-km 0+008,714 bis 5+186,467
Der Landesbetrieb Straßenwesen plant den Neubau eines Geh- und Radweges im Zuge der Bundesstraße B 1 von Fredersdorf-Vogelsdorf bis Dahlwitz-Hoppegarten einschließlich landschaftspflegerischer Maßnahmen. (31. Dezember 2021)



Flurbereinigungsverfahren 
z.Zt. keine
Sonstiges

Amt Biesenthal-Barnim, Gemeinde Rüdnitz,

Entwurf der Stellplatzsatzung (17. Dezember 2021)