Raumordnung und Bauleitplanung

Aktuelle Bauleitplanungen

Bauleitplanung regelt im Unterschied zum Bauordnungsrecht die bauliche Nutzbarkeit von Grund und Boden. Sie legt also fest, ob und in welchem Ausmaß oder unter welchen Voraussetzungen ihr Grundstück bebaut werden darf und regelt damit ob eine gewerbliche Nutzung möglich ist. 
Sie finden hier eine Auswahl von Planverfahren bei denen die IHK Ostbrandenburg im Rahmen der Beteiligung eine Stellungnahme abgeben darf. Verlinkungen zu den Beteiligungsplattformen einzelner Kommunen  sind im Fließtext oder unter Weitere Informationen hinterlegt. Das Datum gibt den Abgabetermin einer Stellungnahme der IHK Ostbrandenburg an den jeweiligen Verfahrensträger bekannt (dieser Termin kann von der Einwendungsfrist direkt Betroffener abweichen). Kontaktieren Sie uns gern bei Fragen oder Hinweisen.

Landkreis Oder-Spree / Eisenhüttenstadt

Mit dem Bebauungsplan Nr. 39-02/19 Windpark Diehlo erfolgt die im Sachlichen Teilregionalplan “Windenergienutzung“ in der Ziffer G.1 ermöglichte Konkretisierung der Standortplanung der Windenergieanlangen auf der Grundlage kleinräumiger Belange in der kommunalen Bauleitplanung. Der räumliche Geltungsbereich befindet sich nördlich und südlich der Kreisstraße K 6708, in einem Abstand von ca. 750 m westlich des OT Diehlo und reicht bis an die westliche Grenze der Stadt Eisenhüttenstadt. Das Plangebiet hat eine Größe von 99,5 ha. (23. Juli 2021)

Landkreis Märkisch Oderland / Stadt Seelow

Die gewerblichen Brachflächen der ehemaligen Seelower Hoch- und Tiefbau GmbH und die Garagenstandorte südlich der Hinterstraße stellen einen städtebaulichen Missstand im Stadtgebiet von Seelow dar. Aufgrund ihrer Lage und Dimension sind sie gleichzeitig ein wichtiges Potenzial für die Konsolidierung des Mittelzentrums Seelow und Entwicklung zum zukunftsfähigen und attraktiven Wohnstandort. Mit dem Bebauungsplan “Seelow Süd” und der 2. Änderung des Flächennutzungsplanes im Parallelverfahren verfolgt die Stadt das Ziel, rechtsverbindlich und planungsrechtlich die Voraussetzungen zur Entwicklung von Bauflächen für den Mehrfamilien-, Reihen- und Einfamilienhausbau zuzüglich der dazugehörigen Wohnfolgeeinrichtungen, von Grünflächen zur Naherholung, einer privaten Garagenanlage und zur Sicherung der verkehrlichen und sonstigen Erschließung schaffen zu können. Dementsprechend sollen ein Allgemeines Wohngebiet gemäß § 4 Baunutzungsverordnung (BauNVO), ein Sondergebiet für Quartiersgaragen, öffentliche Grünflächen sowie öffentliche Verkehrsflächen festgesetzt werden. (23. Juli 2021) 

Landkreis Uckermark / Gemeinde Boitzenburger Land

Die Entwürfe der Bebauungspläne „Photovoltaikanlage 1 Wichmannsdorf“, „Photovoltaikanlage 2 Kuhz“, „Photovoltaikanlage 3 Haßleben“ mit Begründung und Umweltbericht sowie den nach Einschätzung der Gemeinde wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen liegt nach der ortsüblichen Bekanntmachung der Beteiligung öffentlich zur Einsichtnahme und zur Äußerung vom 23.06.2021 bis einschließlich 23.07.2021 aus. Aufgrund der COVID-19-Pandemie wird gemäß § 3 Abs. 1 PlanSiG die öffentliche Auslegung durch die Veröffentlichung im Internet ersetzt. (23. Juli 2021)

Landkreis Märkisch Oderland / Stadt Müncheberg

Mit dem Bebauungsplan „Wohnen an der Seelower Straße“ im Ortsteil Müncheberg (Stadt Müncheberg), im Parallelverfahren mit der 7. Änderung des Flächennutzungsplanes will die Stadt Planungsrecht für die Entwicklung eines kleinen Wohngebietes schaffen. Entstehen könnte eine Bebauung mit Einzel- und Doppelhäusern auf 16 – 18 Grundstücken auf insgesamt ca. 2,5 ha. Der vorhandene Feldsoll und Wald werden erhalten. (27. August 2021)

Landkreis Oder-Spree / Amt Brieskow-Finkenheerd / Gemeinde Ziltendorf

Bei den vier Änderungsbereichen der 3. Änderung des Flächennutzungsplanes handelt es sich um eine Angleichung der Flächennutzungen entsprechend der 2.Änderung der Klarstellungs- und Ergänzungssatzung Ziltendorf, welche im Parallelverfahren geändert wird. Die Änderungsbereiche liegen außerhalb von Schutzgebieten und sollen künftig als Wohnbaufläche ausgewiesen werden. (2. August 2021)

Landkreis Märkisch Oderland / Neuenhagen bei Berlin

Die Gemeindevertretung verfolgt mit dem Bebauungsplan „Einzelhandel Carl-Schmäcke-Straße/Gruscheweg“ folgenden Planungsziele:
die Verlagerung eines Discounters aus dem Gewerbestättengebiet „Am Umspannwerk", die Sicherung der verbrauchernahen Versorgung der Bevölkerung in den neuen Wohngebieten am Gruscheweg, die Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen für den Bau eines Kreisverkehrs. Die Änderung des Flächennutzungsplans erfolgt im Parallelverfahren. (6. August 2021)

Landkreis Märkisch Oderland / Stadt Wriezen

Die Stadt Wriezen hat die Aufstellung des Bebauungsplans „Solarpark Stallanlage und Deponie Frankenfelde“ beschlossen und will so Planungsrecht für einen Investor, er beabsichtigt für den Planungsraum mit einer Gesamtgröße von ca. 4,1 ha die Errichtung und den Betrieb einer Freiflächenphotovoltaikanlage zur Erzeugung von umweltfreundlichem Solarstrom, schaffen. Der Flächennutzungsplan soll im Parallelverfahren geändert werden. (13. August 2021) 

Landkreis Oder-Spree / Amt Scharmützelsee / Gemeinde Diensdorf-Radlow

Mit dem Bebauungsplan Nr. 11 “Naturressort Radlow am Scharmützelsee” soll die geordnete Entwicklung als Ferienhausgebiet ermöglicht werden. Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes umfasst eine Fläche von ca. 3,7700 ha. In unmittelbarer Nachbarschaft des Plangebietes befinden sich im Norden abrissreife alte Stallanlagen, im Westen der Siedlungsbereich des OT und im Süden der Landwirtschaftsfläche. Im Osten schließt die Hauptstraße als Landesstraße an. Der Bebauungsplan beinhaltet die Nutzbarmachung von Flächen des Außenbereichs für die Errichtung von Erholungsgebäuden auf Flächen im angrenzenden Außenbereich. (28. August 2021)