Arbeitsmarktdaten

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt hat sich in Ostbrandenburg zuletzt verschlechtert. So sank die Zahl der Arbeitslosen in den vergangenen Jahren zwar kontinuierlich von rund 33.900 auf etwa 25.200 Personen. Aufgrund der Corona-Pandemie erhöhte sie sich im Jahr 2020 aber wieder auf ungefähr 26.700 Personen. Die Arbeitslosenquote stieg dementsprechend gegenüber 2019 um 0,4 Punkte auf 6,9 Prozent.

Eine angespanntere Lage war ebenso bei den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten festzustellen. Ihre Zahl nahm in den vergangenen Jahren zwar erheblich zu, von rund 216.100 auf 225.600 Personen. Im Jahr 2020 gingen allerdings nur noch etwa 224.600 Personen einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nach. Hier hat vor allem  das Kurzarbeitergeld eine stärkeren Stellenabbau verhindert. 

Jahr
Arbeitslose*
Arbeitslosenquote**
Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte***
2016
33.877
8,8
216.133
2017
29.982
7,8
220.646
2018
27.492
7,1
223.727
2019
25.210
6,5
225.564
2020
26.675
6,9
224.593
Quelle: Agentur für Arbeit, * im Jahresdurchschnitt, ** bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen, *** am Arbeitsort zum 30.06.

Nähere Angaben zur Entwicklung des Arbeitsmarktes mit einer Unterscheidung nach Landkreisen finden Sie unter Weitere Informationen