Infrastruktur

Straßen in Ostbrandenburg

Der Straßenverkehr ist die bedeutendste Verkehrsart in Deutschland und wird durch Kraftfahrer, Fahrradfahrer und Fußgänger wahrgenommen. In den weit überwiegenden Fällen ist die öffentliche Hand für das Straßennetz verantwortlich und übernimmt damit auch die Bedarfsplanung, den Bau sowie die Unterhaltung.
Je nachdem, ob es sich um Gemeinde-, Kreis-, Landes- und Bundesstraßen handelt, werden im Rahmen der Straßenplanung verschiedene Verwaltungsverfahren angewandt. Der Aus- und Neubau von Straßen wird unter Einbeziehung der Öffentlichkeit sowie unter Abwägung aller öffentlichen und privaten Belange geplant.
Auch die Industrie- und Handelskammern nehmen Stellung zu Aus- und Neubaumaßnahmen im Rahmen der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange. Die Planfeststellung beziehungsweise Plangenehmigung steht am Ende einer Kette von Planungsverfahren im Bereich Straßenbau.
Ein gut ausgebautes Straßennetz ist unverzichtbar für eine dynamische wirtschaftliche Entwicklung von Brandenburg. Straßenplanungen und Ressourcenverteilung führen häufig zu Konflikten zwischen unterschiedlichen Interessensgruppen. Die IHK Ostbrandenburg setzt sich im Interesse der Wirtschaft für ein optimales Straßennetz in Brandenburg ein.