IHK24

Produkte der Region im Handgepäck von BER-Fluggästen

Spezialitäten sind das Markenzeichen einer Region – in die Welt getragen, hinterlassen sie einen positiven Eindruck von ihr.
Für das Ladengeschäft „Spreewald & More“ am Terminal des Flughafens Berlin-Brandenburg werden regionale Produkte aus Brandenburg für das Sortiment gesucht. Die Wöllhaf Retail GmbH und die Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus rufen Brandenburger Unternehmen auf, sich ab sofort bis zum 30. September 2020 mit regionalen Produkten zu bewerben. Das Hauptaugenmerk liegt auf typischen Lebensmitteln, Süßwaren, alkoholischen und nichtalkoholischen Getränken sowie Souvenirartikeln in verschiedenen Preiskategorien.
Gemeinsam haben die Wöllhaf Retail GmbH und die IHK Cottbus einen Anforderungskatalog und ein Bewerbungsformular zum Auswahlverfahren entwickelt, die auf der Webseite der IHK Cottbus abrufbar sind. Abgefragt werden allgemeine Angaben zum Unternehmen und Produktdetails. Die ausgefüllten Dokumente können in einer komprimierten Datei an: info@woellhaf-airport.de gesendet werden.
Hintergrund:
Neben den Flughäfen Frankfurt, Stuttgart, Köln/Bonn, Berlin Schönefeld und Berlin Tegel, wird die Wöllhaf-Gruppe ab dem 31. Oktober 2020 auch im neuen Flughafen Berlin-Brandenburg vertreten sein. Die Wöllhaf Retail GmbH wird hier insgesamt sechs Geschäfte eröffnen. Hierzu zählen: Zwei Convenience-Stores „Take Away“, der „Museumsshop“ in Kooperation mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin Brandenburg, das Feinkostgeschäft „Sweet Capital & Finefood“, der Souvenirshop „My Berlin“ und schließlich der Shop „Spreewald & More“. Dieser ist rund 45 Quadratmeter groß und im Sicherheitsbereich des Flughafens verortet.