07.04.2021| Pressemeldung

Im Gespräch bleiben für die Ausbildung

IHK Ostbrandenburg lädt ein zum digitalen Ausbilderstammtisch
Mindestvergütung für Auszubildende oder Prüfungsvorbereitung während des Lockdowns: Das neue Berufsausbildungsgesetz und die Corona-Pandemie stellen die rund 1200 ausbildenden Unternehmen Ostbrandenburgs in diesem Jahr vor neue Herausforderungen. Damit die Ausbildungsqualität und -bereitschaft nicht leiden, lädt die Industrie- und Handelskammer Ostbrandenburg zum digitalen Austausch ein.
„Ausbilder und Personalverantwortliche finden aktuelle Informationen zur Berufsausbildung zwar jederzeit auf unserer Webseite“, sagt Silke Hartwig, IHK-Fachbereichsleiterin Ausbildung. „Trotzdem geht nichts über das persönliche Gespräch und den Austausch mit Gleichgesinnten. Offene Fragen können unsere Qualifizierungsberater außerdem direkt beantworten.“
Ab sofort findet einmal im Monat der „digitale Ausbilderstammtisch“ statt. Der erste Termin ist am 15. April 2021. Um Anmeldung unter http://ihk-obb.de/das wird gebeten.
Die IHK Ostbrandenburg ist die größte Interessenvertretung der Wirtschaft zwischen Schwedt und Eisenhüttenstadt, zwischen Berlin und der Oder.