Mit dem Bulli auf Azubi-Suche

Egal ob Schwedt/Oder, Eberswalde oder Eisenhüttenstadt: Vom 2. bis 6. August fährt der rote Bulli der Aktion “Brandenburg will dich. Hier hat Ausbildung Zukunft.” quer durchs Land Brandenburg und hält auch in Ostbrandenburg.
Mit im Gepäck sind jede Menge Infos zu Ausbildungsberufen und freien Ausbildungsplätzen. Auch die IHK-Experten sind dabei und informieren Jugendliche, Eltern oder Großeltern zu beruflichen Perspektiven in kaufmännischen und gewerblich-technischen Berufen.
„Von Kaufleuten im Büromanagement über Mechatroniker bis zu Köchen: Für das kommende Ausbildungsjahr 2021/2022 sind noch 224 Ausbildungsplätze in Ostbrandenburger Unternehmen unbesetzt. Trotz Pandemie suchen viele Firmen noch immer händeringend nach Nachwuchskräften. Es ist noch nicht zu spät, sich zu bewerben, denn was viele nicht wissen: Der Ausbildungsstart kann ohne weiteres bis in den Herbst hinein erfolgen”, sagt Michael Völker. Geschäftsbereichsleiter Aus- und Weiterbildung bei der IHK Ostbrandenburg.
Nach mehr als einem Jahr mit vorwiegend virtuellen Begegnungen und digitalen Angeboten werden Jugendliche und deren Familien nun direkt in ihrer Region aufgesucht und angesprochen. An fünf Tagen werden zehn Städte angefahren. Die Standorte der „Brandenburg will Dich“-Bustour sowie alle wichtigen Informationen sind auf dem digitalen Flyer oder unter @brandenburgwilldich auf Instagram und Facebook zu finden.
Die Bustour findet im Rahmen der Ausbildungskampagne „Brandenburg will Dich! Hier hat Ausbildung Zukunft.“ statt, die durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie (MWAE) aus Mitteln des Landes Brandenburg umgesetzt und durch die Partner des Brandenburgischen Ausbildungskonsenses unterstützt wird. Dazu zählen die Agentur für Arbeit, Unternehmensverbände, Gewerkschaften und die Wirtschaftskammern.