03.06.2021 | Pressemeldung

Meeting mit den zukünftigen Chefs

Last-Minute-Lehrstellenbörse bringt Unternehmer und potenzielle Azubis zusammen
Hotelfachleute, Elektroniker, Orgel- und Harmoniumbauer oder pharmazeutisch-technische Assistenten: In diesen und weiteren Berufen suchen Ostbrandenburger Firmen noch Auszubildende für dieses Jahr (2021). 25 Betriebe aus Frankfurt (Oder), den Landkreisen Oder-Spree und Märkisch Oderland stellen sich zukünftigen Auszubildenden vor.
„Da Praktika, Firmenbesuche und Berufsorientierung während der Corona- Pandemie viel zu kurz kamen, ist die Last-Minute-Lehrstellenbörse eine gute Chance einen Ausbildungsplatz ab August oder September zu finden“, sagt Silke Hartwig, Leiterin des Fachbereiches Ausbildung bei der IHK Ostbrandenburg.
IHK-Ausbildungsberater prüfen Bewerbungsmappen und geben Tipps rund um die Ausbildung. Zusätzlich zu den vor Ort angebotenen Ausbildungsplätzen können die Veranstalter noch etwa 1000 freie Ausbildungsplätze in den Onlinebörsen vermitteln.
Die Last-Minute-Lehrstellenbörse findet live statt am Dienstag, dem 8. Juni 2021 von 9 bis 13 Uhr, im Bildungszentrum der Handwerkskammer Frankfurt (Oder) - Region Ostbrandenburg, Spiekerstraße 11 in 15230 Frankfurt (Oder).
Es gilt die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mundschutzes. Die Kontaktdaten aller Besucher werden erfasst. Das Registrieren ist über die luca App oder mittels Formulars vor Ort möglich.
Die Last-Minute-Lehrstellenbörse ist eine gemeinsame Veranstaltung der Industrie- und Handelskammer Ostbrandenburg, der Handwerkskammer Frankfurt (Oder) – Region Ostbrandenburg und der Agentur für Arbeit Frankfurt (Oder). Sie ist Teil der IHK-Aktionswoche Fachkräftesicherung „Treibstoff Mitarbeiter“.
Die IHK Ostbrandenburg ist die größte Interessenvertretung der Wirtschaft zwischen Schwedt und Eisenhüttenstadt, zwischen Berlin und der Oder.