Ausbildungsplatz sichern - Ferien genießen

Mit Beginn der Sommerferien in Brandenburg endet für viele Jugendliche die Schulzeit. Obwohl das Ausbildungsjahr 2021/22 bereits im August startet, gibt es noch gute Chancen auf eine Lehrstelle in der Region.
„Wer bisher noch nicht das Richtige gefunden hat, kann immer noch aus vielen Berufen wählen: Sowohl im Banken- und Versicherungsbereich als auch in der Metallverarbeitung und -technik werden noch Azubis gesucht“, sagt Michael Völker, Leiter des Geschäftsbereiches Aus- und Weiterbildung bei der IHK Ostbrandenburg. „Auch während der Corona-Pandemie ist die Zahl der ausbildenden Betriebe kaum gesunken. Gerade in diesen unsicheren Zeiten bietet die Berufsausbildung mit regelmäßiger Ausbildungsvergütung weiterhin eine sichere Perspektive für junge Erwachsene.“
Insgesamt 576 offene Ausbildungsplätze sind derzeit in der IHK-Lehrstellenbörse gelistet. Den größten Bedarf an Nachwuchskräften haben Unternehmen aus dem Landkreis Oder-Spree: Hier sollen noch über 200 freie Azubi-Stellen besetzt werden. 
Besonders gefragt bei den Firmen aus den Landkreisen Barnim, Märkisch-Oderland, Oder-Spree, Uckermark und der kreisfreien Stadt Frankfurt (Oder) sind angehende Kaufleute im Einzelhandel sowie Industriemechaniker. Mit 71 beziehungsweise 54 gemeldeten Plätzen werden hier die meisten Auszubildenden gebraucht.