Nachbar Polen

Arbeitsmarkt Polen

Der anhaltende Wirtschaftsaufschwung in Polen sorgt dafür, dass die Arbeitslosenquote in unserem Nachbarland auf dem niedrigsten Stand seit mehr als 28 Jahren liegt. Was gut klingt, macht den Unternehmen immer größere Probleme, geeignetes Personal zu finden, egal, ob inländischem Unternehmen oder einer Firma aus Deutschland, welche nach Fachkräften in Polen sucht. Besonders betroffen sind die Bau- und Transportbranche, die verarbeitende Industrie sowie der Finanz- und Gesundheitssektor.
Entsprechend der zunehmend angespannten Situation auf dem Arbeitsmarkt sind in Polen starke Lohnsteigerungen zu verzeichnen. Besonders deutlich fiel der Anstieg 2018 mit einem Wachstum von 7,1 Prozent aus. Die zu zahlenden Gehälter variieren zwischen den einzelnen Wojewodschaften. Die Bruttomonatslöhne variieren zwischen umgerechnet 970 Euro und 1.380 Euro. Natürlich unterscheidet man auch nach Branchen. Im Artikel der GTAI findet man eine sehr gute Zusammenstellung von durchschnittlichen Bruttomonatslöhnen nach Branchen und auch nach ausgewählten Positionen in Polen.
Weiterhin wurden Informationen zu Lohn- und Lohnnebenkosten, zum aktuellen Arbeitsrecht in Polen, zu den Rechtsgrundlagen und zum Vertragsabschluss in Form des Arbeitsvertrages zusammengestellt.
Für weiterführende Fragen zu den Themen Arbeitsmarkt in Polen und rechtliche Grundlagen stehen den Unternehmen das Team des Enterprise Europe Network bei der Industrie- und Handelskammer Ostbrandenburg zur Verfügung.