Dienstleistungen

Immobilienwirtschaft

Immobilienmakler

Wie schon im bestehenden Recht reichen Zuverlässigkeit und geordnete Vermögensverhältnisse als Erlaubniskriterien aus. Auf die weiteren Kriterien "Berufshaftpflichtversicherung" und "Sachkunde" wird verzichtet. Weiterführende Informationen finden Sie auf der rechten Seite.

Wohnimmobilienverwalter

Die bislang erlaubnisfreie Tätigkeit des Wohnimmobilienverwalters wird gem. § 34 c Absatz 1 Satz 1 Nummer 4 GewO erlaubnispflichtig. Der ursprüngliche Kabinettsentwurf hatte nur eine Erlaubnispflicht für Wohnungseigentumsverwalter vorgesehen, künftig unterfallen auch Mietwohnungsverwalter der Erlaubnispflicht. Neben der Zuverlässigkeit und den geordneten Vermögensverhältnissen muss der Wohnimmobilienverwalter eine Berufshaftpflichtversicherung nachweisen. Die Mindestversicherungssumme beträgt 500.000 Euro für jeden Versicherungsfall und 1.000.000 Euro für alle Versicherungsfälle eines Jahres. Auf das Erfordernis der "Sachkunde" wird wie beim Immobilienmakler verzichtet. Weiterführende Informationen finden Sie auf der rechten Seite.

Immobiliardarlehensvermittler/-berater

Wer selbstständig als Gewerbetreibender den Abschluss von Immobiliar-Verbraucherdarlehensverträgen oder entsprechende entgeltliche Finanzierungshilfen vermitteln möchte bzw. Dritte zu solchen Verträgen beraten will, benötigt seit dem 21. März 2016 eine Erlaubnis als Immobiliardarlehensvermittler gemäß § 34i GewO.Weiterführende Informationen finden Sie auf der rechten Seite.