Coronavirus

Wir FAIRzichten

Die Coronakrise stellt unsere Gesellschaft auf eine bisher nicht gekannte Bewährungsprobe. Viele vor allem kleinere und kleinste Betriebe stehen vor existenzbedrohenden Herausforderungen. In dieser Krise gilt es, gemeinsam Verantwortung zu übernehmen: Die IHK Schleswig-Holstein hat daher die Initiative “Wir FAIRzichten” ins Leben gerufen. Sie können sich ebenfalls beteiligen und die Unternehmen in Ostbrandenburg unterstützen.
Die Krise überleben
Tickets für das ausgefallene Konzert oder der schon gezahlte Monatsbeitrag im Fitnessstudio - die Plattform bietet in vielen Fällen die Möglichkeit, Betriebe mit einem freiwilligen Verzicht schnell, unbürokratisch und solidarisch zu entlasten. Verbrauchen erhalten mit FAIRzichten die Möglichkeit, auf einen Teil ihres gesetzlichen Erstattungsanspuchs zu verzichten. Möglich sind der einmalige Verzicht auf zehn, 50 oder sogar 100 Prozent einer Rückzahlung. Das mindert geschäftsschädigende Situationen aufgrund der gesetzlichen Risikoverteilung.
Zeichen setzen
Das Prozedere ist einfach: Verbraucher geben auf der Internetseite alle relevanten Daten ein und bestimmen die Höhe des Verzichts. Im Anschluss generiert die Webanwendung ein Dokument und leitet es automatisch an eine angegebene E-Mailadresse des Unternehmens weiter. Rechtlich gesehen ist ein solcher Forderungsverzicht formlos möglich.