05.10.2021 | Corona-Pandemie

Finanzielle Hilfen im Tourismus

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg stellt für die durch die Corona-Pandemie besonders stark betroffene Tourismusbranche zusätzliche Fördermittel zur Verfügung.

Modernisierungen im Gastgewerbe: InvestGast

Mit dem Förderprogramm des Landes Brandenburg InvestGast soll Unternehmen des Gastgewerbes die Möglichkeit gegeben werden, unter den aktuellen Bedingungen Investitionen im Bereichen der Digitalisierung, der Modernisierung sowie für Hygienemaßnahmen im Unternehmen zu tätigen.
  • Antragsberechtigte:
    • Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) mit Betriebsstätte im Land Brandenburg
    • Hotels, Gasthöfe, Pensionen, Restaurants, Gaststätten, Imbissstuben, Cafés, Eissalons, Gastronomiebereiche der Fahrgastschifffahrt (abschließende Liste)
    • Ferienwohnung, Campingplätze etc. sind nicht antragsberechtigt
    • Unternehmen im Haupterwerb
    • Unternehmensgründung vor dem 1.1.2020
  • Förderhöhe:
    • förderfähige Ausgaben 6.000 bis 60.000 EUR
    • Zuschuss von max. 80 Prozent (max. 48.000 EUR)
    • Beachtung der De-Minimis-Beihilfe: in den letzten drei Steuerjahren max. Beihilfe von 200.00 EUR
    • keine Kumulation mit anderen Förderprogrammen (pro Maßnahme kann nur ein Förderprogramm herangezogen werden)
  • Fördermaßnahmen:
    • Modernisierung des Betriebs, z.B. zur Attraktivitätssteigerung, zur Energieeinsparung, zum Schutz der Umwelt und ihrer natürlichen Ressourcen sowie einschließlich baulicher Maßnahmen im Innen- und Außenbereich
    • Schutzvorrichtungen, z.B. Trennwände, Schutzscheiben, Innenraumfilteranlagen
    • Digitalisierung betrieblicher Prozesse, z.B. digitale Systeme der Personendatenerfassung, digitale Speisekarten, kontaktloses Bezahlen, digitale Verwaltungstechnik für Konferenzen
    • keine Förderung von Fahrzeugen jeglicher Art, gebrauchten Wirtschaftsgütern, Reparatur- und Ersatzbeschaffungen, Eigenleistungen
  •  Unterlagen/Antragstellung:
    • Erstellung eines Fortführungs- und Hygienekonzepts, aus dem die nachhaltige Sicherung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens hervorgeht (ca. 800 Zeichen, max. 2-3 A4-Seiten)
    • Welcher Effekt ist mit der Maßnahme verbunden (Corona-induzierte Schieflage mit positiver Prognose unter der Voraussetzung keiner weiteren Schließungen)?
    • Einholung von 3 Angeboten
    • Abschluss der Maßnahme bis 31.12.2022
    • Zweckbindungsfrist 3 Jahre (ggf. Einlagerung von Investitionsgütern, die nicht mehr benötigt werden)
    • notwendige Unterlagen: Maßnahmenbeschreibung, Fortführungs- und Hygienekonzept, Gewerbeanmeldung, Eigenmittelnachweis oder Hausbankerklärung, Angebote
    • Online-Antrag sowie unterschriebene Erklärung zum Antrag sowie Hausbankerklärung per Post an die ILB
Die Antragstellung kann online über die ILB erfolgen. Sie ist bis zum 31. August 2022 möglich. Der Maßnahmenbeginn darf erst nach Antragseingangsbestätigung erfolgen. 
Das Webinars vom 14.6.2021 wurde aufgezeichnet und kann hier nochmals angeschaut werden.

Digitalisierung im Tourismus – Digi-Tour-Invest: Förderprogramm für Kommunen

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg stellt für geschätzte 400 Stelen und Displays Finanzierungsmittel von der Europäischen Kommission zur Verfügung. Bei der neuen Richtlinie zur Förderung der digitalen Gästeinformation und touristischen Besucherlenkung mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (Digi-Tour-Invest) wird neben der Förderung von Stelen und Displays die Möglichkeit bestehen, auch Fördermittel für das Besuchermanagement/die Besucherlenkung zu erhalten (diese Option ist zunächst vorrangig für die Kur- und Erholungsorte im Land vorgesehen).
Die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB ) ist in diesen Tagen mit den letzten technischen Vorbereitungen befasst, damit das Antragsverfahren in Kürze starten kann. Die Antragstellung erfolgt direkt über die ILB.
  • Antragsberechtigt:
    • Gebietskörperschaften, vorrangig die Landkreise und kreisfreien Städte des Landes Brandenburg
  • Gegenstand der Förderung:
    • Investitionen in die wirtschaftsnahe, kommunale Infrastruktur im Land Brandenburg
    • Installation von Informationsgeräten (digitale Displays und Stelen im öffentlichen Raum und in Touristinformationen), die der Darstellung touristischer geo-referenzierter Gästeinformationen dienen
    • Installation von Anlagen, die dem digitalen Besuchermanagement und insbesondere der digitalen Besucherlenkung dienen
  • Förderhöhe und -bedingungen:
    • 90 Prozent Zuschuss
    • die Zweckbindung beträgt fünf Jahre
    • Abschluss der Maßnahme bis 31.12.2022