Prüfungsstatistik

Bundesweit einheitliche IHK-Prüfungsstatistik

Wie gut bin ich? Das fragt sich so mancher Absolvent nach bestandener Ausbildungsprüfung.
Seit Oktober 2009 veröffentlichen die Industrie- und Handelskammern eine bundesweit einheitliche Prüfungsstatistik in allen 270 IHK-Berufen. Damit ist es für Betriebe und Azubis leichter, die Ergebnisse ihrer Abschlussprüfung mit den Durchschnittsergebnissen auf IHK-Ebene, Landes- und Bundesebene zu vergleichen.
Das wird unter anderem Unternehmen, die an mehreren Standorten ausbilden, ermöglichen, die Qualität ihrer jeweiligen Ausbildung schneller einzuschätzen.
Zugleich erlaubt die neue Prüfungsstatistik den jungen Fachkräften, ihr Leistungsvermögen mit anderen Absolventen zu messen.