Hochbaufacharbeiter/-in

Allgemeines

Hochbaufacharbeiter/-innen werden in drei Schwerpunkten ausgebildet:
  • Maurerarbeiten
  • Beton- und Stahlbetonarbeiten
  • Feuerungs- und Schornsteinbauarbeiten
Arbeitsgebiet:
Hochbaufacharbeiter und Hochbaufacharbeiterinnen arbeiten sowohl im Neubau als auch in der Sanierung, Modernisierung und Instandsetzung auf unterschiedlichen Baustellen, zum Beispiel im Wohnungsbau , im öffentlichen Bau oder im Gewerbe- und Industriebau. Sie stellen Baukörper aus Steinen sowie Bauteile aus Beton und Stahlbeton her.
Branchen/Betriebe:
Unternehmen der Bauindustrie und des Bauhandwerks
Berufliche Qualifikationen:
Hochbaufacharbeiter und Hochbaufacharbeiterinnen
Schwerpunkt Maurerarbeiten
  • stellen ein- und mehrschalige Wände mit unterschiedlichen Steinen und Platten in unterschiedlichen Verbandsarten her,
  • überdecken Öffnungen im Mauerwerk mit künstlichen Steinen und mit Fertigteilen,
  • stellen Verblendmauerwerk in unterschiedlichen Verbandsarten her,
  • dichten Baukörper aus Steinen gegen nichtdrückendes Wasser ab,
  • stellen Schalungen für Fundamente, rechteckige Stützen und Balken sowie für ebene Wände und Decken her, bauen sie auf, versteifen sie und spannen sie ab,
  • stellen Bewehrungen her und bauen sie ein,
  • fördern Beton, bringen ihn ein, verdichten ihn und bearbeiten die Oberfläche von Hand und mit Hilfe von Maschinen und
  • bauen Dämmstoffe für den Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz ein.
Schwerpunkt Beton- und Stahlbetonarbeiten
  • stellen Schalungen für Fundamente, rechteckige Stützen und Balken sowie für ebene Wände und Decken her, bauen sie auf, versteifen sie und spannen sie ab,
  • stellen Schalungen für konische Formen, Stützenköpfe, Podeste und gerade Treppenläufe her,
  • stellen Schalungen für sichtbaren Beton her,
  • stellen Bewehrungen her, bauen sie ein und fertigen Bewehrungseinheiten vor,
  • prüfen Frisch- und Festbeton,
  • fördern Beton, bringen ihn ein, verdichten ihn und bearbeiten die Oberfläche von Hand und mit Hilfe von Maschinen,
  • behandeln Beton nach,
  • stellen Stahlbetonfertigteile her, lagern und transportieren sie und bauen sie ein,
  • dichten Bauwerke aus Beton und Stahlbeton gegen nichtdrückendes Wasser ab,
  • stellen Außen- und Innenwände mit unterschiedlichen Steinen und Platten in unterschiedlichen Verbandsarten her und
  • bauen Dämmstoffe für den Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz ein.
Schwerpunkt Feuerungs- und Schornsteinbauarbeiten
  • stellen Mauerwerk aus klein- oder mittelformatigen Steinen her,
  • stellen ein- und mehrschichtiges Mauerwerk für Feuerungen und Abgaskanäle her,
  • stellen Schornsteine aus Mauerwerk her,
  • stellen Futter für Schornsteine mit Wärmedämmungen her,
  • versetzen Abgasanlagen und -schächte aus Fertigteilen,
  • dichten Bauwerke gegen Feuchtigkeit ab,
  • stellen Schalungen für Fundamente, rechteckige Stützen und Balken sowie für ebene Wände und Decken her, bauen sie auf, versteifen sie und spannen sie ab,
  • stellen Bewehrungen her und bauen sie ein,
  • fördern Beton, bringen ihn ein, verdichten ihn und bearbeiten die Oberfläche von Hand und mit Hilfe von Maschinen und
  • bauen Dämmstoffe für den Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz ein.
Darüber hinaus führen Hochbaufacharbeiter und Hochbaufacharbeiterinnen angrenzende Arbeiten im Ausbau und Tiefbau durch.
Ausbildungszeit:     2 Jahre
Inkrafttreten:    01. August 1999

Berufsschule:
Schwerpunkt Beton- und Stahlbetonarbeiten:
alle Landkreise und Stadt Frankfurt (Oder)
Oberstufenzentrum I Technik Potsdam




osz1.potsdam@t-online.de
Schwerpunkt Feuerungs- und Schornsteinbauarbeiten:
Landkreise Oder-Spree, Märkisch-Oderland und Stadt Frankfurt (Oder)
Oberstufenzentrum Märkisch-Oderland
Abteilung 4 - Bautechnik / Holztechnik




bau@oberstufenzentrum-mol.de

Landkreise Barnim und Uckermark
Oberstufenzentrum II Barnim
Abteilung 2 - Bau- / Holz- / Farbtechnik / Raumgestaltung




osz2-sekretariat@barnim.de
Schwerpunkt Maurerarbeiten:
Landkreise Oder-Spree, Märkisch-Oderland und Stadt Frankfurt (Oder)
Oberstufenzentrum Märkisch-Oderland
Abteilung 4 - Bautechnik / Holztechnik




bau@oberstufenzentrum-mol.de

Landkreise Barnim und Uckermark
Oberstufenzentrum II Barnim
Abteilung 2 - Bau- / Holz- / Farbtechnik / Raumgestaltung




osz2-sekretariat@barnim.de
Module zur Einstiegsqualifizierung (EQ):
Bau - Herstellung von Baukörpern
Berufestart Bau
Fortbildungsmöglichkeiten (Auswahl):
Geprüfter Polier - Hochbau (IHK und HwK)
Geprüfte Polierin - Hochbau (IHK und HwK)

Ausbildungsschwerpunkte

  1. Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  2. Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  3. Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  4. Umweltschutz
  5. Auftragsübernahme, Leistungserfassung, Arbeitsplan und Ablaufplan
  6. Einrichten, Sichern und Räumen von Baustellen
  7. Prüfen, Lagern und Auswählen von Bau- und Bauhilfsstoffen
  8. Lesen und Anwenden von Zeichnungen, Anfertigen von Skizzen
  9. Durchführen von Messungen
  10. Bearbeiten von Holz und Herstellen von Holzverbindungen
  11. Herstellen von Bauteilen aus Beton und Stahlbeton
  12. Herstellen von Baukörper aus Steinen
  13. Einbauen von Dämmstoffen für den Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz
  14. Herstellen von Putzen
  15. Herstellen von Estrichen
  16. Ansetzen und Verlegen von Fliesen und Platten
  17. Herstellen von Bauteilen im Trockenbau
  18. Herstellen von Baugruben und Gräben, Verbauen und Wasserhaltung
  19. Herstellen von Verkehrswegen
  20. Verlegen und Anschließen von Ver- und Entsorgungsleitung
  21. Qualitätssichernde Maßnahmen und Berichtswesen