Fachkräftesicherung

Starker Einsatz für den Nachwuchs

Am Mittwoch, den 16. September, wurden 21 Unternehmen, die sich in der Berufs- und Studienorientierung besonders verdient gemacht haben, geehrt. Die Auszeichnungsveranstaltung der HWK und IHK fand im HeleneCamp am Frankfurter Helenesee statt.
Es ist eine Besonderheit im Kammerbezirk Ostbrandenburg, dass die IHK Ostbrandenburg und die Handwerkskammer Frankfurt (Oder)- Region Ostbrandenburg sowie das Netzwerk Zukunft jedes Jahr Betriebe und Einrichtungen, von erfolgreichen Handwerksbetrieben über Apotheken und Blumenläden bis hin zu Großunternehmen in einer festlichen Veranstaltung würdigen.
Ausgezeichnete Unternehmen:
  • LINDEMANN GmbH & Co. KG Büromöbelfabrik
  • Christoph Wiesener & Michael Gehrike GbR
  • Eberswalder Brot- und Feinbackwaren GmbH
  • Gemeinnützige Pflege- und Betreuungsgesellschaft der Stadt Storkow mbH
  • Netto Marken-Discount AG & Co.KG Filiale Werneuchen
  • Firma Maik Grabsch
  • Elektro Jahn GmbH & Co.KG
  • Bran&co Metallbau GmbH
  • AWO Seniorenhaus "Thomas-Müntzer-Platz"
  • Senioren-Landsitz “An der Buchheide" GmbH
  • Gemeinnützige Pflege- und Betreuungsgesellschaft der Stadt Frankfurt (Oder) mbH
  • Gasthof "Goldener Hahn" Hähn OHG
  • Studentenwerk Frankfurt (Oder) – Anstalt des öffentlichen Rechts
  • Heizung und Sanitär Woltersdorf e.G
  • Alte Apotheke, Inhaber Robert Witzke e.K.
  • CEMEX Zement GmbH
  • Mayer Kanalmanagement GmbH
  • Stephanus gGmbH. Seniorenzentrum Bad Freienwalde
  • WrieBa GmbH
  • Firma Ralf Dahlke
  • Blumen Kunze
Die duale Ausbildung und auch duale Studiengänge müssen in den Fokus der Berufsorientierung rücken, die an allen Schulformen, also auch an den Gymnasien, einen anderen Stellenwert genießen sollte. Die Chancen für die Schulabgänger, sich unter den vielen Ausbildungsangeboten einen passenden Ausbildungsplatz aussuchen zu können, sind in den vergangenen fünf Jahren enorm gewachsen.
„Lehrlinge sind im Handwerk eine gefragte ‚nachwachsende‘ Ressource, um sich unsere Mitgliedsbetriebe wie auch die Handwerkskammer kümmern müssen. Nur so können wir dem wachsenden Facharbeiterproblem begegnen. Erfolgreiche Betriebe in unserer Region bilden aus und stärken so ihre Belegschaft und sichern Zukunft “, schätzt Wolf-Harald Krüger, Präsident der Handwerkskammer, die anhaltend hohe Ausbildungsbereitschaft im Handwerk ein.
„Kammern sind wichtige Impulsgeber in der beruflichen Aufklärung. Wir stärken mit verschiedensten Projekten die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Unternehmen“, sagt Carsten Christ, Präsident der IHK Ostbrandenburg.