Haus der Kleinen Forscher

Auszeichnung "Haus der Kleinen Forscher"

Mit der Zertifizierung zum „Haus der kleinen Forscher“ wird das Engagement von Kitas, Horten und Grundschulen in den Bildungsbereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) bzw. Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) öffentlich hervorgehoben. 90 Einrichtungen  sind in Ostbrandenburg zum Haus der kleinen Forscher ausgezeichnet worden.
Die Voraussetzungen für die Zertifizierung sind:
  • Forschen im Alltag: MINT- oder BNE-Bildungsinhalte sind fester Bestandteil im Alltag der Kinder.
  • Die Projekte, Beobachtungen, Versuche oder Ähnliches werden dokumentiert.
  • In der Einrichtung müssen zwei pädagogische Fachkräfte zweimal in 24 Monaten an Fortbildungen mit den Schwerpunkten MINT bzw. BNE teilnehmen. Bei kleinen Einrichtungen (bis 50 Kinder) ist es ausreichend, wenn eine pädagogische Fachkraft zwei Fortbildungen alle zwei Jahre besucht.
Zuständig für die Bewertung der Bewerbung ist die Stiftung Haus der kleinen Forscher. Sie hat alle Informationen zur Zertifizierung in einer Broschüre zusammengefasst.
Bewerbungen können nur online über die Webseite der Stiftung eingereicht werden. Nach der Registrierung der Einrichtung ist ein umfangreicher Fragebogen auszufüllen. Danach gibt es von der Stiftung eine detaillierte Rückmeldung.
Sind die Voraussetzungen zur Zertifizierung sowie die Qualitätskriterien erfüllt, werden den zertifizierten Einrichtungen von der IHK Ostbrandenburg und seinen Regionalpartnern Urkunden und Plaketten übergeben.
Die Zertifizierung zum Haus der kleinen Forscher kann alle zwei Jahre erneut beantragt werden.