Ausbildungsmarketing

Praxislernen - eine Kombination aus Schule und Praxis

Immer mehr Ostbrandenburger Oberschulen haben das Konzept des Praxislernens in ihren Schulalltag übernommen, eine fächerübergreifende und fächerverbindende, handlungsorientierte Unterrichtsform. Im Gegensatz zum Schülerbetriebspraktikum verbringen die Schüler/-innen hier einen Teil des regulären Unterrichts in Werkstätten und Betrieben, um Unterrichtsinhalte mit Praxiserfahrungen zu verzahnen.
Betriebe haben dadurch die Möglichkeit über einen längeren Zeitraum potentielle Auszubildende frühzeitig kennenzulernen und deren Ausbildungsfähigkeit zu erhöhen indem sie die Schüler/-innen z.B. dabei unterstützen ihr Wissen selbständig anzuwenden oder Probleme zu lösen.
Für Unternehmen, welche interessiert sind, potentielle Auszubildende im Form des Praxislernens kennenzulernen, stellt die IHK Ostbrandenburg den Kontakt zu den an diesem Konzept beteiligten Schulen her.