Medientechnologe/-in Siebdruck

Allgemeines

Arbeitsgebiet:
Der Beruf Medientechnologe Siebdruck / Medientechnologin Siebdruck (ab 1.8.2011) ist der modernisierte Ausbildungsberuf Siebdrucker/Siebdruckerinnen. Die neue Berufsbezeichnung spiegelt die Veränderung der Arbeitswelt in der Branche wider. Arbeitsprozesse werden immer komplexer und stärker automatisiert, die Steuerungs- und Regeltechnik hat in vielen Bereichen der Produktion Einzug gehalten und die Vernetzung von Arbeitsschritten durch den Einsatz digitaler Technologien erfordert von den Facharbeitern ein über ihr Tätigkeitsfeld hinausgehendes Denken und Handeln.
Das Alleinstellungsmerkmal des Siebdrucks ist nach wie vor, dass Fachkräfte in einer Siebdruckerei in der Regel auch einen Großteil der Druckvorstufe und der Druckformherstellung beherrschen. Die Instandhaltung hat mehr Gewicht bekommen und gehört nun neben dem Einrichten von Maschinen und Steuern von Prozessen zu den Kernaufgaben. Arbeitsplanung, betriebliche Kommunikation und die Kundenberatung, insbesondere für kleine und mittlere Betriebe runden das Kompetenzspektrum ab.
Branchen/Betriebe:
Medientechnologen Siebdruck / Medientechnologinnen Siebdruck arbeiten in handwerklichen oder industriellen Unternehmen der Druckbranche, insbesondere in den Bereichen Bogensiebdruck, Rollensiebdruck, Körpersiebdruck, technischer Siebdruck, Textilsiebdruck, keramischer Siebdruck und Glassiebdruck
Berufliche Qualifikationen:
  • Medientechnologen Siebdruck / Medientechnologin Siebdruck
  • fertigen Siebdruckprodukte auf unterschiedlichen Bedruckstoffen,
  • analysieren, planen und dokumentieren konkrete Arbeitsaufgaben und Produktionsabläufe, --arbeiten selbstständig und im Team,
  • bereiten selbständig Vorlagen in der Siebdruckvorstufe auf,
  • Übernehmen, Transferieren und Konvertieren Daten unter Verwendung von spezifischer Hard- und Software,
  • erstellen Siebdruckformen für unterschiedliche Anwendungen,
  • wählen produktspezifische Materialien, Farben und Fertigungswege aus,
  • richten Produktionsanlagen ein und bedienen diese zur Herstellung von Siebdruckprodukten,
  • kontrollieren und optimieren Produktionsprozesse entsprechend den Qualitätsstandards und den Vorgaben,
  • führen Mess- und Prüftätigkeiten im Rahmen der Qualitätssicherung aus,
  • wenden material- und produktspezifischen Druckweiterverarbeitungstechniken an,
  • pflegen und warten Produktionsanlagen,
  • kommunizieren mit vor- und nachgelagerten Bereichen zur Optimierung des Produktionsprozesses,
  • arbeiten kundenorientiert und beachten dabei ökonomische und ökologische Aspekte.
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Inkrafttreten: 01.08.2011 
Berufsschule:
alle Landkreise  und Stadt Frankfurt (Oder)
Ernst-Litfaß-Schule, OSZ Druck- und Medientechnik




litfass@ernst-litfass-schule.de

Fortbildungsmöglichkeiten (Auswahl):
Geprüfte/-r Industriemeister/-in - Fachrichtung Printmedien
Geprüfte/-r Medienfachwirt/-in Print

Ausbildungsschwerpunkte

Gegenstand der Berufsausbildung sind mindestens die folgenden Qualifikationen:
Die Berufsausbildung zum/r Medientechnologen Siebdruck / Medientechnologin Siebdruck gliedert sich in fachbezogene berufsprofilgebende Qualifikationen und im Ausbildungsvertrag festzulegende Wahlqualifikationen. In den fachbezogenen berufsprofilgebenden Qualifikationen werden übergreifende Qualifikationen vermittelt und in den Wahlqualifikationen sind die Ausbildungsinhalte entsprechend der spezifischen Ausrichtung der Betriebe definiert.
Fachbezogene berufsprofilgebende Qualifikationen:
  • Planen des Ablaufs von Druckaufträgen,
  • Siebdruckvorstufe und Druckformherstellung,
  • Vorbereiten des Siebdruckprozesses
  • Steuern des Siebdruckprozesses,
  • Siebdruckweiterverarbeitung,
  • Drucktechnologien und -prozesse,
  • Instandhalten von Druckmaschinen.
Das Berufsprofil wird unternehmensspezifisch von der Kombination der Wahlqualifikationen geformt. Zwei Wahlqualifikationen sind aus der folgenden Aufzählung gemäß Auswahlliste I auszuwählen.
I.1 Standardisierter Siebdruck,
I.2 Druckveredelung,
I.3 Produktbearbeitung,
I.4 Druckweiterverarbeitung,
I.5 Kundenberatung,
I.6 Schneidplotttechnik,
I.7 Transfertechnik,
I.8 Rotativer Siebdruck,
I.9 Tampondruck,
I.10 Datenvorbereitung Digitaldruck,
I.11 Großformatiger Digitaldruck.
Eine Wahlqualifikation ist aus der folgenden Auswahlliste II auszuwählen.
II.1 Bogensiebdruck,
II.2 Rollensiebdruck,
II.3 Körpersiebdruck,
II.4 Technischer Siebdruck,
II.5 Textilsiebdruck,
II.6 Keramischer Siebdruck,
II.7 Glassiebdruck.