Außenwirtschaft

Lieferantenverzeichnis Slowakei erschienen

Die Deutsch-Slowakische Industrie- und Handelskammer (AHK Slowakei) hat ein Verzeichnis mit qualitätsorientierten Lieferanten erstellt. Über eine eigene Webadresse können deutsche Einkäufer schnell und unkompliziert Kontakte zu potenziellen Lieferanten aus der Slowakei knüpfen.
Die Slowakei ist eines der am stärksten industrialisierten Länder Europas. Im Vergleich zu westeuropäischen Ländern kann die Slowakei nach wie vor mit geringen Personalkosten punkten. Zu dem Kostenvorteil kommen die hohen Qualitätsstandards hinzu, die sich in der slowakischen Fertigungsindustrie durchgesetzt haben. Darüber hinaus profitieren Handelspartner bei dem Euroland Slowakei von den Vorteilen des europäischen Binnenmarktes und der gemeinsamen Währung.
Aufgrund der hohen Wettbewerbsfähigkeit des Landes haben schon viele deutsche Unternehmen Geschäftsbeziehungen auf dem slowakischen Markt aufgebaut. Die wichtigsten slowakischen Exportgüter sind Fahrzeuge, Kfz-Teile, elektrische Maschinen und Apparate, Industrieausrüstungen und chemische Erzeugnisse. Mit einem Exportvolumen in Höhe von 17,7 Mrd. Euro ist Deutschland der wichtigste Absatzmarkt für die Slowakei.
Für das Lieferantenverzeichnis hat die AHK Slowakei die Kontaktdaten von exportorientierten slowakischen Unternehmen gesammelt. Das Online-Portal informiert nicht nur über die Produkte und Dienstleistungen der gelisteten Unternehmen, sondern auch über Funktion und Sprachkenntnisse der angeführten Ansprechpartner. Eine Suchfunktion nach Firma, Branche und Region macht das Auffinden des passenden Lieferanten einfach. Die AHK Slowakei wird dieses Verzeichnis regelmäßig pflegen und ergänzen.