Außenwirtschaft

Entsendung ins Ausland

Wenn ein Unternehmen grenzüberschreitend tätig ist und somit seine Mitarbeiter ins Ausland entsendet, dann muss es eine Reihe von rechtlichen und steuerlichen Grundsätzen beachten. Das Enterprise Europe Network der IHK Ostbrandenburg bietet zu dieser Thematik ein Seminar an.
„Entsendung von Mitarbeitern ins Ausland“
mit parallelen Länderworkshops Polen, Schweiz und Dänemark
05. November 2019 in der Zeit von 13:00 bis 17:00 Uhr
Industrie- und Handelskammer Ostbrandenburg 
Puschkinstraße 12 b
15236 Frankfurt (Oder)
Raum „Uckermark“
In diesem Seminar gehen die Referenten unter anderem auf folgende Fragestellungen ein:
  • Wann liegt eine Arbeitnehmerentsendung vor?
  • Welche Richtlinien und Verordnungen sind für mich als Unternehmen relevant?
  • Welches Recht ist anzuwenden?
  • Welche sozialversicherungsrechtlichen und steuerlichen Besonderheiten sind zu einzuhalten?
  • Welche Melde- und Dokumentationspflichten müssen zwingend beachtet werden?
Weiterhin erhalten teilnehmende Unternehmerinnen und Unternehmer Informationen zu dem neuen Migrationspaket (Fachkräfteeinwanderungsgesetz, Duldungsgesetz, Ausländerbeschäftigungsförderungsgesetz) und den Auswirkungen.
In den parallelen Länderworkshops zu Polen, der Schweiz und zu Dänemark werden praxisnah die rechtlichen und steuerlichen Aspekte, Fragen zur Haftung, Vergütung, Pflichten und vor allem die ländertypischen Spezifika vermittelt.
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um eine verbindliche Online-Anmeldung bis zum 04.11.2019 unter Angabe des Länderschwerpunktes wird gebeten, da die Plätze begrenzt sind.
Für Informationen zu den Veranstaltungen, unterschiedlichen Kooperationsbörsen und Unternehmerreisen sowie für Beratungen bei Geschäftsanbahnungen im Ausland steht Unternehmen innerhalb der IHK Ostbrandenburg ein vierköpfiges Team im Bereich Außenwirtschaft zur Verfügung. Als Teil des Konsortiums Enterprise Europe Network Berlin-Brandenburg verfügt es über Kontakte zu über 600 Partnerorganisationen in mehr als 60 Ländern und ist daher eng mit Ansprechpartnern und Fachleuten weltweit vernetzt.