Informationen

Gebühren im Bereich Aus- und Weiterbildung

Am 22. November 2016 beschloss die Vollversammlung der IHK Ostbrandenburg eine Anpassung der Gebühren für den hoheitlichen Bereich der beruflichen Bildung an die gestiegenen Aufwendungen in den vom Gesetzgeber übertragenen Aufgaben.
Dabei werden die Gesamtkosten nicht nur durch die von den Ausbildungsbetrieben zu tragenden Gebühren, sondern zu 20 Prozent solidarisch durch die Beiträge aller Mitgliedsunternehmen gedeckt. Die verbleibenden Aufwendungen, sowie alle Dienstleistungen (zum Beispiel Lehrstellenbörse, Aktivitäten im Bereich Kita/Schule/ Wirtschaft, Berufsorientierung) des Geschäftsbereiches Aus- und Weiterbildung werden gänzlich über die Mitgliedsbeiträge aller Unternehmen finanziert.
Der neue Gebührentarif trat am Tage der Veröffentlichung in der Januar/Februar-Ausgabe 2017 der Zeitschrift FORUM in Kraft. Alle ab diesem Zeitpunkt eingeganenen Vertragsverhältnisse werden nach dem neuen Gebührentarif bearbeitet.
Für alle vor der Veröffentlichung registrierten Vertragsverhältnisse behält der ursprüngliche Gebührentarif seine Gültigkeit.