Raumordnung und Bauleitplanung

Aktuelle Bauleitplanungen

Als „Träger öffentlicher Belange“ äußert sich die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu den gewerblich-wirtschaftlichen Erfordernissen der Planvorhaben von Kommunen und Gemeinden. Sollten Unternehmer Anregungen, Bedenken oder Hinweise zu einem Bauleitplan haben, kann die IHK diese aufnehmen und zur zielgerichteten Abgabe einer Stellungnahme verwenden.

Landkreis Oderland-Spree / Stadt Storkow, Ortsteil Kehrigk

Mit dem Vorhabenbezogenem Bebauungsplan "Ferien- und Freizeithof Kehrigk“ soll zu Errichtung von Ferienhäusern und Gastronomie ein Sondergebiet ausgewiesen werden. Stellungnahme der IHK Ostbrandenburg bis 10. Juli 2017

Landkreis Barnim / Stadt Eberswalde

Der Landkreis Barnim hat sich zum Ziel gesetzt, den Standort des Recyclinghofes und der Deponie in Eberswalde Ostend unter Einbeziehung der Klimaschutzziele weiter zu entwickeln. Insbesondere zählt dazu die Erhöhung des Anteiles der Erneuerbaren Energien. Um dieses Ziel zu unterstützen, soll am genannten Standort die Fläche eines Energieparks zur Ansiedlung von innovativen Pilot- und Demonstrationsvorhaben aus dem Bereich regenerativer Energien entstehen. Im Bebauungsplan Nummer  219 "Energie- und Recyclingzentrum" wird dazu ein Sondergebiet festgesetzt.
Stellungnahme der IHK bis 12. Juli 2017

Landkreis Oderland-Spree / Stadt Storkow, Ortsteil Philadelphia

Der Bebauungsplan Ferienhausgebiet "Am Kanal" bezieht sich auf einen westlichen Teilbereich des früheren Bebauungplans „Philadelphia – Am Park“. Aus überwiegend öffentlichem Interesse soll an der Entwicklung der vornehmlich als Lagerflächen genutzten Bereichs zu einem touristischen Standort festgehalten werden. Die Stadt erstellt zu diesem Zweck einen Angebotsplan. Dabei wird auf den Ausbau des Sportboothafens verzichtet.
Stellungnahme der IHK Ostbrandenburg bis 15. Juli 2017