Hygiene- und Verhaltenshinweise

Zur Durchführung unserer Prüfungen, Unterrichtungen, Lehr- oder sonstigen Veranstaltungen sind nachfolgend aufgeführte Hygiene- und Verhaltensvorschriften entsprechend der Empfehlungen des Robert Koch-Institutes (RKI) bzw. der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) sowie Abstandsregelungen einzuhalten. Ziel der Schutzmaßnahmen sind die Reduzierung von Kontakten, der Schutz von Personen vor Infektionen sowie die möglichst weitgehende Vermeidung von Schmierinfektionen über Gegenstände. 

Grundregeln

  • MINDESTABSTAND VON 1,5 METER
    Die Mindestabstandsregel von 1,5 Meter gilt für den gesamten Veranstaltungsort. Das schließt Treppenhäuser, Sanitäranlagen und sonstige Flächen am Veranstaltungsort ein. Beachten Sie die Beschilderungen und Bodenmarkierungen.
  • TRAGEN SIE EINEN MUND-NASEN-SCHUTZ
  • RICHTIG HUSTEN UND NIESEN
    Um andere zu schützen, mit dem Körper abwenden und in die Ellenbeuge husten oder niesen. Taschentücher am besten nur einmal benutzen.
  • BERÜHRUNGEN UND GRUPPENBILDUNGEN VERMEIDEN
  • HÄNDE WASCHEN UND AUS DEM GESICHT FERNHALTEN
    Lieber einmal zu viel als einmal zu wenig. Die Hände gründlich (mind. 20 Sekunden) mit Seife waschen und desinfizieren.

Teilnahmevoraussetzungen

Sie können an der Prüfung/Veranstaltung teilnehmen, wenn Sie innerhalb der vergangenen 14 Tage:
  • keinen Kontakt zu Infizierten oder Rückkehrenden aus Risikogebieten hatten,
  • keine Erkältungssymptome o. a. mögliche Corona-Symptome hatten oder noch haben,
  • nicht in einem Risikogebiet gemäß Robert-Koch-Institut (RKI) – Einstufung waren.

Was müssen Sie zur Prüfung/Veranstaltung mitbringen?

  • Bringen Sie bitte Ihren eigenen Mund-Nasen-Schutz (mind. aktuell vorgeschriebene Mund-Nasen-Bedeckung) mit
  • Bringen Sie Ihren eigenen Kugelschreiber, Notizblock und bei Prüfungen weitere zugelassene Hilfsmittel gemäß Ihrem Einladungsschreiben mit.

Grundsätzlich sollten Sie den Anweisungen der Mitarbeitern und Beauftragten der IHK Ostbrandenburg folgen.